Meike Hege

„Eine Meisterin der Goldschmiedekunst macht keine Pause, sie gibt dem Werkzeug Zeit sich zu erholen.“

Ein Satz von einer lieben Freundin zur bestandenen Meisterprüfung auf ein Kissen gestickt. Treffender kann man es nicht formulieren! Ich liebe und lebe für das Goldschmiedehandwerk.

Diesen spannenden Beruf voller Abwechslung mit anderen Menschen zu teilen, Inspirationen auszutauschen, Leidenschaft zu versprühen, das Glücksgefühl zu verdoppeln, die Zeit völlig zu vergessen und abzutauchen, machen mich glücklich und zufrieden.

Dazu gehören die Durchführung von Events in denen Kursteilnehmer/- teilnehmerinnen unter meiner Anleitung ihre Kreativität ausleben können genauso, wie die Beratung der Kunden, die Einzelanfertigung, die Umarbeitung und die Schmuckbewertung neuer und alter Schätzchen!

Was ich mache, wenn ich nicht als Goldschmiedin tätig bin: mit Kindern arbeiten, sie in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung fördern und ihnen Raum geben sich auszuprobieren! Außerdem reise ich gerne und liebe es, Sport in der freien Natur auszuüben.

Jörg Hege

„Leidenschaftlicher Handwerker von Kopf bis Fuß.“

Goldschmieden – der beste Beruf, den ich mir vorstellen kann.
So lange ich mich erinnern kann, hat das Handwerk für mich einen hohen Stellenwert.

Schon früh merkte ich, dass ich stets den Drang habe etwas Neues zu erschaffen und meine Gedanken und Ideen aufs Papier in Form einer Zeichnung und anschließend in die Realität, am liebsten in Edelmetall, umzusetzen.

Ich kann völlig entspannen, wenn ich mit meinen Händen arbeite und am Besten dabei noch laut Musik höre. Das Beste zum Schluss: Zufriedener Kunde mit schönem Ergebnis.

X